.
  Into the Sun
.

Text:

Urs Schnyder & Michael E. Fader

Pictures:

Urs Schnyder & Michael E. Fader

   

Seit mehr als 10 Jahren berichtet Wings-Aviation nun über Airshows aus Frankreich, England, Südafrika, Malaysia und der Schweiz.

2016 besuchten wir zum ersten Mal Deutschland um über das grösste Oldtimer Meeting in Europa zu berichten.

Bei unserer Ankunft am Freitag stellten wir fest dass schon viele teilnehmenden Flugzeuge anwesend waren. Von daher freuten wir uns auf drei interessante Tage. Wir stellten jedoch fest, dass es für den Fotografen einige Nachteile gibt. Um möglichst viele Flugzeuge in der Nähe der Hangar Area abzustellen mussten sie sehr nahe ineinander verschachtelt  aufgestellt werden. Durch diese Massnahme war es nicht möglich von allen Maschinen Bilder zu machen.

Das Wetter war aussergewöhnlich. Es war heiss und wolkenlos. Dies sind normalerweise perfekte Bedingungen zum fotografieren. Leider sind die Flugachse und die Piste in  Ost-Westrichtung angeordnet. Das heisst man fotografiert den ganzen Tag mit Gegenlicht. Vom Mittag an war es wenigstens möglich die Flugzeuge im Landeanflug aufzunehmen.  Dies ist auch der Grund wieso fast alle Fotos aus diesem Blickwinkel aufgenommen wurden.

Leider war es nicht möglich auf die andere Seite der Piste zu gelangen. Der Wald reicht nahe an die Piste und alle Wege waren abgesperrt. Vielleicht lag der Grund dafür ja in der deutschen Überregulierung. 

   
(Picture courtesy Urs Schnyder) (Picture courtesy Urs Schnyder)   (Picture courtesy Urs Schnyder)

Das Flugmeeting ist eigentlich ein Treffen von Piloten aus verschiedenen Ländern. Am Abend findet jeweils ein Hangar Tanz statt. Einige An-2 Piloten aus Tschechien stellten sogar ihre Zelte neben den Flugzeugen auf und begannen ein Grillfest. So begann ursprünglich das Meeting als Pilotentreff. Die Flugsequenzen wurden erst später eingeführt als man sah dass immer mehr Zuschauer das Treffen besuchten.

Trotzdem kann man Hahnweide nicht mit Duxford in England oder La Ferte in Frankreich vergleichen. Die Flugdemos beschränken sich hauptsächlich auf Start und Landung und dazwischen einige Platzrunden. Es hat wie schon gesagt eher den Charakter einen Meetings als einer Airshow.

Die Air Show

 

(Picture courtesy Urs Schnyder)

(Picture courtesy Urs Schnyder)

(Picture courtesy Urs Schnyder)

(Picture courtesy Urs Schnyder)

 

Béleriot IX (Picture courtesy Urs Schnyder)

Béleriot IX (Picture courtesy Urs Schnyder)

Béleriot IX (Picture courtesy Michael E. Fader

Fokker Eindecker (Picture courtesy Urs Schnyder

 
 

(Picture courtesy Michael E. Fader)

   
   
       
   

(

(Picture courtesy Michael E. Fader)

(Picture courtesy Urs Schnyder

 

Passagierflugzeuge

Hahnweide ist ein altes, historisches Flugfeld dessen Geschichte zurückgeht vor die Zeit des Krieges. Meistens wurde der Platz von Segelfliegern benutzt. Aus diesem Grunde gab es auch einige Demos dieser Typen, zum Beispiel einen Dreifachschlepp.

Es waren nur wenige Warbirds anwesend. Der grösste Teil waren ehemalige Trainingsflugzeuge sowie Privatflugzeuge aus verschiedenen Ländern und Zeitepochen.

Ein einzigartiger Anblick waren die drei Ju 52 der Ju Air welche zusammen in der Luft waren. Aus Schweden kam der Nachbau einer Bleriot welche von Herrn Carlsson gebaut und geflogen wurde. Ein anderer Nachbau war eine Fokker Eindecker.

Es waren etwa 7 AN-2 anwesend sowie eine stattliche Anzahl an deutschen Trainern der Vierzigerjahre wie Focke Wulf 44 oder Bücker Jungmann. Nicht zu vergessen Duzende von Piper Cubs. Neben der Ju 52 das grösste Flugzeug welches auf dem Grasfeld landete waren zwei Dassault Flamant aus Frankreich. Eine davon trug immer noch den Anstrich aus einem Film, in dem sie sich als eine Douglas Boston ausgab.

   

Antonov AN-2 (Picture courtesy Urs Schnyder)

Antonov AN-2 (Picture courtesy Urs Schnyder)

Antonov AN-2 (Picture courtesy Michael E. Fader)

 

Junker Ju-52 (Picture courtesy Michael E. Fader)

Antonov AN-2 (Picture courtesy Urs Schnyder)

Antonov AN-2 (Picture courtesy Michael E. Fader)

   
Antonov AN-2 (Picture courtesy Michael E. Fader) Junker Ju-52 (Picture courtesy Urs Schnyder) Junker Ju-52 (Picture courtesy Michael E. Fader) Antonov AN-2 (Picture courtesy Michael E. Fader)
 
Junker Ju-52 (Picture courtesy Urs Schnyder)

(Picture courtesy Michael E. Fader)

(Picture courtesy Michael E. Fader)

(Picture courtesy Michael E. Fader)

 

(Picture courtesy Michael E. Fader)

(Picture courtesy Michael E. Fader)

(Picture courtesy Michael E. Fader)

(Picture courtesy Michael E. Fader)

Die angekündigten Stars des Meeting waren die Me 262 und Me 109 der Messerschmitt Stiftung. Die Me 109 konnte wegen technischer Probleme nicht fliegen. Die Me 262 kam zwar, flog aber so weit entfernt und immer in der Sonne das es unmöglich war, gute Bilder zu schiessen. Schade!

 Am frühen Morgen gibt es jeweils die Möglichkeit spezielle Bilder aufzunehmen. Da es im September während der Nacht schon ziemlich kühl werden kann, bildet sich Nebel welcher auf den im freien parkierten Flugzeugen kondensiert. Die dadurch gebildeten Tropfen ergeben teilweise attraktive Bilder.

 Während des ganzen Tages finden Passagierflüge mit der Ju 52 und den An-2 statt, welche in den Lücken der ankommenden Flugzeuge starten und landen.

   

(Picture courtesy Urs Schnyder)

(Picture courtesy Urs Schnyder)

(Picture courtesy Michael E. Fader)

(Picture courtesy Urs Schnyder )

 

Pilatus-P-2 (Picture courtesy Urs Schnyder)

Poilatus P-3 (Picture courtesy Urs Schnyder)

De Havilland Tiger Moth (Picture courtesy Urs Schnyder)

De Havilland Tiger Moth  (Picture courtesy Michael E. Fader)

 

Bücker Jungmeister (Picture courtesy Urs Schnyder)

Dornier Do-26 (Picture courtesy Michael E. Fader)

(Picture courtesy Michael E. Fader)

Helio Courier (Picture courtesy Michael E. Fader)

 

Hawker Hurricane (Picture courtesy Michael E. Fader)

Douglas Skyraider (Picture courtesy Urs Schnyder)

North American Mustang & Yakovlev Yak-11 (Picture courtesy Urs Schnyder)

Supermarinbe Spitfire & Yakovlev Yak-9 (Picture courtesy Urs Schnyder)

Auf der Hahnweide ist es möglich, Flugzeuge zu sehen welche anderswo nie oder nur sehr selten zu sehen sind. Von diesen aber auch gute Bilder zu machen ist eine andere Geschichte.

.

-

last update

Written

-

-
- Corrections, additions and remarks please send to the Webmaster Michael E. Fader -
- If information from this site is used as source material please credit www.wings-aviation.ch  -
- If this page does not have a navigational frame on the left, click HERE to see the rest of the website. -