....

Royal Flight of Thailand

....

 

Neben den ganz normalen Transportaufgaben hat die RTAF auch die ehrenvolle Aufgabe die Königsfamilie zu Transportieren. Die „Royal Flight“ wurde nach dem zweiten Weltkrieg gegründet und als eigenständige Staffel in die 6te Wing integriert. 

   

1947 erhielt die Royal Flight die erste Douglas C-47B Dakota (44-76517) mit einer VIP Ausrüstung. Die Besagte Dakota war vorher von der ACSEA (Air Command South East Asia, Luftkommando für Südostasien) und dem US Attaché in Bangkok benutzt worden.

1959 bis 1966 wurde eine C-54 (DC-4) für den König verwendet. 

  

1964 wurde die Royal Flight durch die Ankunft einer Avro 748-208 verstärkt, der 1971 eine zweite folgte. 1973 wurde eine Boeing 737-2Z6 die persönliche Maschine des Königs Bhuminol Aduladej.   

   

1973 wurde auch eine VC-123K Provider der Royal Flight zugeteilt. Die Maschine erhielt die typische Bemalung des Royal Flight mit dem orangen Seitenleitwerk. Zwischen 1978 - 92 wurde eine Swearingen Merlin 4A für Kurzstreckeneinsätze verwendet. Die Boeing wurde 1989 durch eine Boeing 737-3Z6 ersetzt die aber schon am 30. März 1993 bei einem Landeunfall in Khon Kaen verloren ging. Ab 1991 wurde für einige Jahre eine Airbus A310-324 von der Royal Flight verwendet, aber zugunsten der Boeing 737 wieder aufgegeben.

   

1995 wurde mit einer Boeing 737-4Z6 Ersatz für die in Khon Kaen verlorene Maschine beschafft. Die Boeing 737-4Z6 wird heute vom Kronprinzen geflogen. 1995 wurde der eigenständige Royal Flight in die Staffel 602 der 6. Wing integriert, diese Staffel hatte schon vorher die Wartung der Maschinen ausgeführt.

 

Am 20 April 2007 konnte die RTAF dem König eine neue Boeing 737-8Z6 übergeben. 

  

Neben den Kurz- und Langstreckenflugzeugen verwendet die Royal Flight auch einige Hubschrauber für die königliche Familie. Mit der Sikorsky H-34 Seahorse wurde in den 60ziger Jahren der Anfang gemacht. Die Bell UH-1D Iroquois wurde in den 70er Jahren verwendet und später durch die Bell 212 abgelöst. Heute werden die Bell 412 Bell 214SP Bell 214EP verwendet. 

  

Ein kurzes Gastspiel gab auch die Eurocopter AS-332L-2 Super Puma die nur zwischen 1996 -1997 verwendet wurde.

  

Als neuer Transporthubschrauber wurde 2007 die Sikorsky S-92 bestimmt von der drei Maschinen bestellt wurden.   

  

Die Maschinen des Royal Flight wurden in der Vergangenheit durch ein oranges Seitenleitwerk gekennzeichnet. Dies wird heute jedoch nur noch bei den Langstreckenmaschinen verwendet. 

 

...

Planes

Douglas
C-47 Dakota
1948 - 19??
  

 

 
 

Douglas
C-54 Skymaster
1960 - 1966

 
 

Avro 748
1964 - ca. 1994

 

Fairchild
C-123K Provider
1973 - ca. 1985

 
 

Swearingen
Merlin IV A
1978 - 1982

 
  Boeing 737-200
1983 - ca. 2000
  Boeing 737-300
1989 - 1993
  

 

 
  Boeing 737-400
1995 - present
  

 

 
  Airbus A-310
1991 - 1995
  

 

 
  Boeing 737-800
2006 - present
  

 

 
  Boeing 737-400
2009- present
 

Helicopter

 

Sikorsky H-34 Chocktaw
19?? - 19??

 

Bell
UH-1H Iroquois
1969 - ca. 1976

Bell-03.png (71457 Byte)  
 

Bell 212
1976 - 1982

 
 

Bell 412
1982 - present

 
 

Bell 412SP
1991 - present

 
 

Bell 412EP
1998 - present

 
 

Sikorsky S-92
2011 - present

   
       

- Last update 30. December 2012

Written 20. May 2006

-

-
- Corrections, additions and remarks please send to the Webmaster Michael E. Fader -
- If information from this site is used as source material please credit www.wings-aviation.ch  -
- If this page does not have a navigational frame on the left, click HERE to see the rest of the website. -