..
Stinson L-5A Sentinel
Aircraft of the Swiss AIr Force
                  ..

History
On the 12th October 1944, 2 Lt. Roy G. Abbott and his passenger were flying a Stinson L-5 (42 99186) on a liaison flight for the 324th Fighter Group in South-western France. Due to bad weather conditions they strayed into the Swiss Airspace and were hit by Swiss antiaircraft gunfire. Abbott was thus forced to land the aircraft in the French-speaking Jura in Switzerland. The plane was slightly damaged. Abbott and his passenger were picked up by Swiss Frontier Guards and interned.

The damaged aircraft was transported to Dübendorf, repaired and then put into service by the Swiss Flugwaffe under the military designation "A-96", and used as an all-purpose aircraft.

After World War II the aircraft was returned to US authorities. The US Army sold it immediately in Switzerland. In the fifties it was owned by the Sportfliegerschule in Bern where it was used for training purposes under the Swiss immatriculation HB-TRY. In the early 60ties it was owned by the Bernese Fluggesellschaft ALPAR, and in 1966 it was used as a drag plane by Segelfluggruppe Thun. In 1967 the Sentinel was deleted from the Swiss Aircraft Register.

Geschichte
Am 12ten Oktober 1944 waren Oberleutnant Roy G. Abbott und ein Passagier mit der Stinson L-5 (42 99186) auf einem Verbindungsflug für die 324th Fighter Group in Südwest Frankreich. Aufgrund des schlechten Wetterverhältnisse verirrten sie sich in den Schweizer Luftraum und wurden von der Flab getroffen. Im französischsprechenden Teil des Juras wurden Abbott und sein Passagier nach der Notlandung von Schweizer Grenztrupen gestellt und interniert.

Die beschädigte Maschine wurde nach Dübendorf transportiert und dort repariert. Als "A-96" wurde die Maschien in den Dienst der Flugwaffe gestellt und als Mehrzweckmaschine verwendet.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Maschine an die US Behörden zurückgegeben. Die US Army verkaufte die Maschine umgehend an einen Schweizer. Als HB-TRY wurde die Maschine in den 50ziger Jahren von der Sportfliegerschule in Bern verwendet. In den 60ziger Jahren war die Bernische ALPAIR die Besitzern bis sie 1966 an die Segelfluggruppe Thun ging die die Maschine als Schleppflugzeug verwendete. 1967 wurde die Sentinel aus dem Schweitzer Luftfahrtregister gestrichen. 

  ..

Specifications

Technische Daten

 
Specifications L-5A
Wingspan  Spannweite

10.35 m

Length  Länge

7.35 m

Height Höhe

2.10 m

Wing area  Flügelfläche

16.56 m2

Engine 

Motor

Lycoming O-435A
6 Zylinder Boxermotor
190 PS

Maximum speed Höchstgeschwindigkeit

216 Km/h

Rate of climb Steigleistung

4.8 m/s

Empty weight Leergewicht 

668 Kg

Loaded weight Startgewicht

990 Kg

Service ceiling Gipfelhöhe

4'500 m

Range  Reichweite

600 Km

Armament Bewaffnung keine
 
                  ..

Serials

Seriennummern

 
Stinson L-5A Sentinel, Swiss Air Force
Typ Buzz s/n Delivered Withdrawn Remarks
Stinson L-5 A-96 42-00186 12.12.1944 22.10.1945 later HB-TRY
 

-

last update 23. May 2013

written 20. August 2005

-

-
- Corrections, additions and remarks please send to the Webmaster Michael E. Fader -
- If information from this site is used as source material please credit www.wings-aviation.ch  -
- If this page does not have a navigational frame on the left, click HERE to see the rest of the website. -