.

Aeromarine 39

.
.
.
 

Development

Entwicklung

The Aeromarine 39 was an American two-seat training seaplane ordered by the US Navy in 1917 and built by the Aeromarine Plane and Motor Company of Keyport, New Jersey. Of conventional biplane configuration and construction, the aircraft was designed so that its pontoons could be speedily detached and replaced with wheeled undercarriage for shore operations. Fifty of the original design (later referred to as the 39-A) were produced, featuring twin floats and powered by a Hall-Scott A-7 engine. A redesign followed, increasing the wingspan to create more lift for water take-offs. This became known as the 39-B. Other changes included a change to a single pontoon with outrigger floats, an enlarged vertical tail, and a change of powerplant to the Curtiss OXX.

Die Aeromarine 39 war ein zweisitziges amerikanisches Wasserflugzeug zur Ausbildung von Marinepiloten das 1917 von der Aeromarine Plane and Motor Company in Keyport New Jersey gebaut wurde. Der konventionelle Doppeldecker war so konstruiert worden, dass die Schwimmer einfach gegen ein Landtaugliches Fahrgestell ausgetuscht werden konnte. 50 Maschinen mit Schwimmer (Später 39-a genannt) und einem Hall-Scott A-7-Motor wurden erworben. Es folgte eine überarbeitete Version mit erhöhter Spannweite um mehr Auftrieb für Wasserstarts zu geben. Diese wurde  als der 39-B bezeichnet. Weitere Änderungen betrafen Ausstattung mit einem zentralen Schwimmer und Stützschwimmern, ein vergrossertes Seitenleitwerk sowie der Wechsel des Motors zum Curtiss OXX.

.
 

Variants

Versionen

  39-A

Initial version, 50 build

39-A

Erste Version 50 Maschinen gebaut

  39-B

Redesign version with longer Wingspan, 130 Build

39-B

Überarbeitete Version mit grösserer Flügelspannweite, 13 gebaut

.
 

Operational history

Einsatzgeschichte

 

One of the 150 39-Bs built earned a place in history when on October 26, 1922 Godfrey DeCourcelles Chevalier landed it on a moving ship, CV-1 USS Langley, the first time this had been achieved on an American aircraft carrier. Trials of underway carrier takeoffs and landings continued through 1922 and 1923.

Eine der 150 gebauten 39-B verdient einen Platz in der Geschichte. Am 26. Oktober 1922 landete Godfrey DeCourcelles Chevalier als erster auf einem Fahrenden US Trager der CV-1 USS Langley. Versuche auf einem Träger zu landen uns starten wurden 1922 und 1923 durchgeführt.

.

Drawings

Zeichnungen

  ..

..

   
 

-

   
.
 

Specifications

Technische Daten

Specifications

39B

Wingspan

Spannweite

9.25 m

Length

Länge

14.32 m

Height

Höhe

4.01 m

Wing area

Flügelfläche

45.89 m²

Engine

Motor

1× Curtiss OXX-6 Vee piston, 100 hp

Maximum speed

Höchstgeschwindigkeit

117 km/h

Empty weight

Leergewicht

880 kg

Loaded weight

Startgewicht

1136 kg

Climb Rate

Steigrate

?

Service ceiling

Gipfelhöhe

2,500 m

Range

Reichweite

439 km

Armament

Bewaffnung

none

.

Serials

Seriennummern

Aeromarine 39
39-A A450 - A499 50
39-B A500 - A649 150

Total

200


- Last update: 22. December 2012 Writen: 1. September 2010 - -
- Corrections, additions and remarks please send to the Web master Michael E. Fader -
- If information from this site is used as source material please credit www.wings-aviation.ch  -
- If this page does not have a navigational frame on the left, click HERE to see the rest of the website. -