.
Swiss Air Lines

 

Die Swiss International Air Lines AG ist eine Schweizer Fluggesellschaft mit Sitz in Basel. Die Swiss ist zu 100 Prozent ein Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa AG.
In Folge der Insolvenz der Swissair, der damaligen nationalen Fluggesellschaft der Schweiz, im Oktober 2001, wurde die Crossair im März 2002 in Swiss International Air Lines umbenannt.
In der Zeit zwischen dem so genannten Grounding der Swissair am 2. Oktober 2001 und dem Start der Swiss am 1. März 2002 wurde die Swissair vom Schweizer Staat mit den notwendigen liquiden Mitteln unterstützt, um den Flugbetrieb aufrechterhalten zu können und die Gründung der Swiss zu ermöglichen.
Swiss führte neben den erwähnten Linienflügen auch Charterflüge zu Ferienzielen in Europa und Nordafrika durch. Bis einschließlich Sommerflugplan 2004 wurden die Charterflüge unter der Marke Swiss Sun durchgeführt.
Im Oktober 2005 teilte die Führung der Swiss mit, dass man die Regionalflotte in eine neue Gesellschaft Swiss European Airlines AG auslagern werde. Diese Tochtergesellschaft der Swiss erhielt ihre Betriebsgenehmigung zum Winterflugplan 2005.
Am 2. Juni 2005 beschloss die von der Lufthansa und United Airlines gegründete Star Alliance die Aufnahme der Swiss im Jahr 2006. Der Beitritt erfolgte am 1. April 2006.
Am 21. Juni 2007 verkündete die Deutsche Lufthansa AG die komplette Übernahme der Swiss zum 1. Juli 2007.
Das Streckennetz von Swiss umfasst 48 Ziele in Europa und 28 ausserhalb von Europa (Sommerflugplan 2008).


-

last update 10. April 2013

written 20. September 2008

-

-
- Corrections, additions and remarks please send to the Webmaster Michael E. Fader -
- If information from this site is used as source material please credit www.wings-aviation.ch  -
- If this page does not have a navigational frame on the left, click HERE to see the rest of the website. -